Barista Meisterschaft 2012

Barista Meisterschaft 2012

Ort: Mannheim

Das 2. Mal

Nachdem es mir in 2011 leider nicht möglich war, an den deutschen Baristameisterschaften teilzunehmen, wollte ich es in diesem Jahr noch einmal probieren.

Vom 23. – 25. März fanden die deutschen Baristameisterschaften in Mannheim statt und ich habe “Die Kaffee” mit meinem selbst gerösteten Kaffee vertreten – um vielleicht dieses mal das Finale zu erreichen.

Es waren spannende und stressige Tage in Mannheim und auch in den Wochen der Vorbereitung davor. Ich habe eine Menge gelernt, Erfahrungen gesammelt und nette Menschen kennengelernt.

Leider hat es auch diesmal nicht zum Finale gereicht. Zum einen aufgrund von ein paar Fehlern, die ich gemacht habe, zum andern, weil der Geschmack von mir und meinen Kunden, momentan nicht “state of the art” auf dem nationalen und internationalen Parkett ist.
Während momentan sehr fruchtige Arabicas als das non plus ultra angesehen werden, bin ich mit eher würzigen Mischungen angetreten.

Für meine Espressi habe ich einen Blend aus 80% Äthiopien Harrar und 20% Indien Palthope Canephora gewählt. Ein würziger Espresso mit vollem Körper und Cassis Aromen.

Für meine Cappuccini und meine Eigenkreation bin ich sogar mit einem 80% Indien Palthophe Canephora angetreten, den ich mit 10% eines indischen Liberica ergänzt habe. Zusammen mit Milch ergibt sich ein rundes, süßes Getränk mit Schokoladennoten, Blaubeeraroma und einem Abgang von Meersalz.

Auch wenn es die Jury nicht völlig überzeugt hat, war das Publikum, für das ich später meine Getränke zubereitet habe, doch sehr angetan.

Daher werde ich auch weiterhin auf meine Kunden und meinen eigenen Geschmack hören und meiner Linie treu bleiben.

Meine Eigenkreation war ein Galao, für den ich neben einem Ristretto noch Olivenöl, Chili, Demerara Zucker und Chili-Schokolade verwendet habe – pikant und süß…

Allen Meistern der diesjährigen Meisterschaften gratuliere ich von Herzen und drücke für die Weltmeisterschaften fest die Daumen!

Ein paar Fotos von meinem Auftritt gibt es allerdings.

Und hier gibt es noch eine Menge Fotos, die von der SCAE gemacht wurden: klick